Baška Voda

Baška Voda besteht aus diesen Orte: Bast, Baska Voda, Basko Polje, Bratuš Krvavica und Promajna.

Baška Voda bewegte sich in zwei wichtige Phasen durch die Geschichte: Phase eins während der Illyrer und Römer 1. bis 6. Jahrhundert, und Phase zwei, während der Zeit der Kroaten seit 1684.

Auf dem lokalen Strand von Gradine sind immer noch die Reste der Römischen Siedlungen erhalten. Außer diesen Ausgrabungen können Sie hier noch die Kirche von St. Lovre (1750 Jahre) und St. Nikola (1889 Jahre), die wunderschöne dalmatinische Beispiele der ländlichen Architektur, ethnographisches Museum und Muschelmuseum sehen...

Die Stadt begann sich schneller zu entwickeln, Mitte des 18. Jahrhundert durch die Entwicklung des Handels und der Fischerei. Neben der schönen natur finden Sie Unterkunft und Service biss zur besten Qualität. Hier ist für jeden etwas dabei. Luxus-Hotels und eine Vielzahl von privaten Unterkünften machen Baška Voda unter anderem ein ideales Ort für einen Familienurlaub.

Go to top